Ausnahmegesuch Bauvorschriften (Art. 26 BauG)

Falls Sie mit Ihrem geplanten Bauvorhaben nicht alle Bauvorschriften gemäss den geltenden gesetzlichen Bestimmungen und gemäss Baureglement einhalten können, so haben Sie die Möglichkeit eine Ausnahme zu beantragen. Die Erteilung einer Ausnahmebewilligung von Bauvorschriften unterliegt strengen Voraussetzungen.

Ausnahmen von einzelnen Bauvorschriften können gewährt werden, wenn besondere Verhältnisse es rechtfertigen und keine öffentlichen Interessen beeinträchtigt werden. Ausnahmen dürfen überdies keine wesentlichen nachbarlichen Interessen verletzen, es sei denn, die Beeinträchtigung könne durch Entschädigung vollwertig ausgeglichen werden (Lastenausgleich gemäss Art. 30 f.). Besondere Verhältnisse können v.a. dann vorliegen, wenn eine andere Baumöglichkeit (z.B. Baukörper an anderem Standort realisieren etc.) nicht in Frage kommt, z.B. aufgrund der Gegebenheiten des Grundstücks (Hanglage etc.). Ästhetische Gründe werden nicht als Ausnahmegründe akzeptiert.

Hiermit stellen wir Ihnen eine Vorlage eines Ausnahmegesuches zur Verfügung, welche Sie zeitgleich mit Baugesuchseingabe ausgefüllt bei der Bauabteilung abgeben können. Es werden nur vollständig begründete Ausnahmegesuche behandelt.

Aktionen

Zugehörige Objekte